Hausbrandt Trieste

Es werden alle 3 Ergebnisse angezeigt

Hermann Hausbrandt beginnt 1892 seine Handelstätigkeit und gründet die Kaffeerösterei in Triest. Durch den Einsatz moderner Technologien wurde Caffe Hausbrandt zum ersten Unternehmen, das verarbeitete und bereits werksintern in versiegelten Metallbehältern verpackte Kaffee-Produkte auf den Markt brachte.

Bei Hausbrandt gehen seit mehr als hundert Jahren Tradition und Erfahrung mit Know-how und technologischer Innovation einher. Was entsteht ist eine stark verwurzelte und authentische Kaffeekultur. Dank der perfekten Kombinationen aus reinsortigen Kaffees und den unterschiedlichen Dosierungen von Arabica und Robusta, entstehen die richtigen Mischungen, die mit vollem Geschmack, Aroma und einem runden Körper – alles wesentliche Elemente für einen erstklassigen Kaffee – überzeugen. Das Geheimnis der Mischungen von Hausbrandt Trieste 1892 ist sicher ihre Zusammensetzung. Zum Beispiel trägt die Mischung Gourmet Columbus das Geheimnis eines einmaligen Rezeptes in sich, eine erlesene Kombination, die mit Noten von Bitterkakao und Lakritzewurzel spielt. Harmonisch, voll und erlesen, dank der sorgfältigen Auswahl der besten Arabica-Sorten aus Kolumbien.

Die Verarbeitung

  • Das Rösten
  • Die richtige Reifung

Das Rösten

Die Auswahl der besten Rohstoffe ist wichtig, aber genügt allein nicht, um ein Spitzenprodukt zu gewährleisten. Von grundlegender Bedeutung ist nämlich das Rösten, bei dem der Kaffee seine eigentliche Verarbeitung erfährt.

Hausbrandt verwendet eine langsame Röstmethode. Während des Röstens wird eine Temperatur von 210°C erreicht. Diese Phase dauert 15-16 Minuten an. Diese Zeit ist erforderlich, um einen Kaffee mit gleichmäßiger Farbe zu erhalten und um sämtliche Aromen und organoleptische Eigenschaften intakt zu halten. Mit Hilfe spezieller Wärmesonden wird die Wärmekurve laufend überwacht. Nach dem Rösten werden die Bohnen sofort abgekühlt, wodurch der natürliche Prozess der Selbstentzündung unterbunden wird.

Die richtige Reifung

Nach dem Rösten benötigt der Kaffee eine Ruhephase, in der er seine qualitativen Eigenschaften voll zur Entfaltung bringt. Nach einigen Tagen der Ruhe wird er unter Vakuum, in Dosen oder Säcken verpackt, die für eine einwandfreie Lagerung des Produktes geeignet sind.